Allgemeine Bedingungen

Nachfolgend findest du die allgemeinen Bedingungen von OpenUp.

Was ist, wenn mein Psychologe aufgrund von Krankheit oder Urlaub abwesend ist?

Wenn dein Psychologe krank oder im Urlaub ist, vereinbart ihr gemeinsam, was das Beste für dich ist. Du kannst wählen, ob du den Kontakt mit einem Ersatzpsychologen fortsetzen oder eine Pause einlegen möchtest. Wenn es nicht möglich ist, dies mit deinem Psychologen zu besprechen (zum Beispiel bei Krankheit des Psychologen), werden wir dich innerhalb von 2 Werktagen kontaktieren, um die Optionen zu besprechen.

Was ist mit dem geistigen Eigentum von OpenUp?

Du darfst alle Informationen auf dieser Webseite kostenlos nutzen, solange du die Informationen nicht kopierst, verbreitest oder anderweitig missbrauchst. Informationen auf dieser Webseite dürfen nur in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des zwingenden Rechts weiterverwendet werden. Die Wiederverwendung von Texten, Fotomaterial oder anderen Materialien von dieser Webseite ist ohne ausdrückliche schriftliche Zustimmung von uns nicht gestattet.

Was soll ich tun, wenn ich eine Beschwerde über OpenUp habe?

Wenn du irgendwelche Beschwerden über uns hast, hoffen wir, dass wir diese mit dir besprechen können. In erster Linie kannst du dies mit deinem Psychologen besprechen. Ist das nicht möglich oder kann das nicht gemacht werden? Dann kannst du dich an den Beschwerdebeauftragten von iPractice wenden. Dieser Beschwerdebeauftragte ist so geschult, dass er – neben der Bearbeitung der ursprünglichen Beschwerde – auch eine vermittelnde Rolle bei der Bearbeitung deiner Beschwerde einnehmen kann. Der Beschwerdebeauftragte wurde durch den Landesverband unabhängiger Psychologen und Psychotherapeuten (LVVP) ernannt, für weitere Informationen besuche bitte  www.lvvp.info oder wähle (088) 234 1606.

Wie ist die Haftung geregelt?

Bei OpenUp setzen wir uns dafür ein, dich bestmöglich zu beraten. Dabei arbeiten wir als gut ausgebildete Psychologen nach unserem professionellen Kodex. Die Beratung durch OpenUp ist immer unverbindlich. Das bedeutet, dass OpenUp für Folgeschäden nicht haftbar gemacht werden kann. Die Teilnahme an einer Behandlung erfolgt daher ausschließlich auf eigenes Risiko. Rechtlich gesehen ist es wichtig, Folgendes zu verstehen:
  • OpenUp haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die dadurch entstehen, dass OpenUp sich auf unrichtige und/oder unvollständige Angaben von dir zu relevanten physischen oder psychischen Zuständen, zur Einnahme von Medikamenten, zur Arbeit oder zu einer bestimmten Form der Freizeitgestaltung verlassen hat.
  • Die von OpenUp zur Verfügung gestellten Informationen und Ratschläge sind nur von allgemeiner Natur und unverbindlich. OpenUp haftet nicht für Schäden jeglicher Art, die durch eine falsche Interpretation durch den Kunden entstehen.
  • OpenUp haftet niemals für Folgeschäden.

Kann ich die Dienstleistungen von OpenUp auch nutzen, wenn ich jünger als 18 bin?

Nein, leider nicht. Unsere Dienstleistung ist nur für Erwachsene ab 18 Jahren geeignet.

Bist du jünger als 18 und möchtest mit jemandem auf eine zugängliche Art und Weise sprechen? Wirf einen Blick auf die Webseite des Kindertelefons oder auf die Webseite der Jugendhilfe.

Wie wird meine Privatsphäre bei euch geschützt?

Wir bei OpenUp glauben, dass gegenseitiges Vertrauen und unser professioneller Kodex Leitprinzipien für die Erbringung unserer Dienstleistungen sind. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass die Privatsphäre ein wichtiges Recht ist. Wir sind daher zertifiziert nach NEN7510 und ISO27001, was bedeutet, dass wir die (gesetzlichen) Anforderungen an die Informationssicherheit im Gesundheitswesen erfüllen.

 

Unser Geschäftsbetrieb ist so gestaltet, dass du als (zukünftiger) Nutzer unserer Dienstleistungen sicher sein kannst, dass deine mit uns geteilten persönlichen Daten in sicheren Händen sind. Im Folgenden beschreiben wir die Prinzipien, auf denen unsere Datenschutz- und Datenvertrauensrichtlinien basieren. Weitere Informationen findest du in unserer ausführlichen Datenschutzerklärung.

 

Was wird mit meinen persönlichen Daten passieren?

Wenn du einen unserer Psychologen um Hilfe bittest, schließt du einen sogenannten „medizinischen Behandlungsvertrag“ ab. Damit gibst du auch die Erlaubnis zur Nutzung deiner Daten, soweit wir sie benötigen, um dir bei deinem Hilfegesuch richtig zu begegnen. Außer für (psychologisch-)medizinische und rechtliche Zwecke löschen wir Daten, die sich auf deine Behandlung beziehen, so weit wie möglich nach Ende der Behandlung. Du kannst deine Daten jederzeit bei uns anfordern oder löschen lassen. Wir bitten dich um dein Einverständnis, dass wir deine Daten in anonymisierter oder pseudonymisierter Form für die Verbesserung unserer Diagnostik und Behandlung nutzen dürfen. Auf diese Weise verbessern wir unsere (psychologisch-)medizinische Versorgung für zukünftige Kunden. Wir verarbeiten deine Daten nur für die Zwecke, für die sie notwendig sind.

 

Wer kann meine persönlichen Daten sehen?

Die Einblicke in und die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten sind begrenzt. Wir geben deine personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, dies ist für die Durchführung unserer Dienstleistungen erforderlich. Nur Mitarbeiter, die in die Behandlung involviert sind, haben Zugang zu deinen (psychologisch-)medizinischen Informationen, andere persönliche Daten sind nur Mitarbeitern zugänglich, die sie für unseren Geschäftsbetrieb benötigen. Unsere behandelnden Personen sind medizinisch zertifiziert und unterliegen der beruflichen Schweigepflicht. Andere Mitarbeiter haben eine Verschwiegenheitspflicht. Wo möglich, arbeiten wir mit anonymisierten oder pseudonymisierten Daten.

 

Wie steht es um die Sicherheit unserer Online-Systeme und der Parteien, mit denen wir zusammenarbeiten?

Unsere Systeme und Prozesse sind gesichert, um zu verhindern, dass deine Daten für andere Zwecke als die vorgesehenen verwendet werden. Alle Partner, mit denen wir zusammenarbeiten, um unsere Dienstleistungen zu erbringen, wurden auf der Grundlage strenger Anforderungen hinsichtlich ihrer Zuverlässigkeit, Integrität und Sicherheit ausgewählt. Wir haben mit allen unseren Partnern eine Prozessorvereinbarung.

 

Hält sich OpenUp an alle geltenden Gesetze und rechtlichen Richtlinien?

Ja, wir halten uns an alle geltenden Gesetze und rechtlichen Richtlinien. Wir halten uns an alle Richtlinien, die im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und der bestehenden Regeln zum Datenschutz im Gesundheitswesen gelten. Wir sind daher zertifiziert nach NEN7510 und ISO27001, was bedeutet, dass wir die (gesetzlichen) Anforderungen an die Informationssicherheit im Gesundheitswesen erfüllen.

 

 

 

 

 

 

Hat mein Psychologe das Recht, die Gespräche oder den Chat Support zu beenden?

Ja, wenn dein Psychologe während der Gespräche oder des Chat Supports sieht, dass eine andere Form der Betreuung besser zu dir passen würde, kann der Psychologe entscheiden, das Folgegespräch oder den Chat Support nicht fortzusetzen.  Dies wird natürlich in klarer Absprache mit dir geschehen, und er wird auch erklären, warum diese Entscheidung getroffen wurde. Alle im Voraus bezahlten Gespräche werden zurückerstattet, wenn unser Psychologe sich entscheidet, die Gespräche zu beenden.

Wie viel kostet OpenUp?

Wir glauben, dass Psychologen für jeden zugänglich sein sollten. Deshalb ist das Erstgespräch immer kostenlos. Danach zahlst du 99,- € für 3 Gespräche à 25 Minuten. Du zahlst dafür 99 €.  Hat dein Arbeitgeber eine Partnerschaft mit OpenUp? Dann werden die Gespräche von deinem Arbeitgeber bezahlt. Frage den Online-Psychologen, wie viel dein Arbeitgeber für die Sitzung zahlt.  Hat deine Krankenkasse eine Partnerschaft mit OpenUp? In diesem Fall können die Gespräche von deiner Zusatzversicherung erstattet werden. OpenUp wird nicht von der Grundversorgung der Krankenkasse übernommen. Frage den Online-Psychologen, wie viele Gespräche von deiner Krankenkasse erstattet werden.

Zu welchen Zeiten findet ein Gespräch statt?

Für ein Gespräch stehen wir montags bis freitags von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr zur Verfügung. Am Samstag sind wir von 13:00 bis 17:00 Uhr verfügbar. Beim Buchen eines Gesprächs kannst du angeben, welche Zeit für dich günstig ist.  Bist du in einer Krisensituation und wir sind nicht erreichbar? Bitte wende dich an den (Ersatz-)Hausarzt oder die Hausarztpraxis.

Wie viele Gespräche kann ich online buchen?

Im Erstgespräch prüfen du und dein Psychologe, ob deine Bedürfnisse mit den Leistungen von OpenUp vereinbar sind. Ist dein Arbeitgeber mit OpenUp verbunden? Dann gibt es keine Begrenzung. Wir schauen also darauf, wie viele Gespräche wir für dein konkretes Anliegen benötigen.Ist dein Arbeitgeber nicht an OpenUp angegliedert? Prüfe, ob deine Krankenkasse angeschlossen ist, oder kaufe eine „Stempelkarte“ für 3 Gespräche. Es ist möglich, diese Anzahl zu erhöhen. In einer gemeinsamen Auswertung mit deinem Psychologen besprichst du, ob ein Folgegespräch nötig ist und wenn ja, in welcher Form.

Wie ist die Beziehung zwischen OpenUp und iPractice?

OpenUp ist eine Initiative der psychologischen Praxis iPractice. Interessiert an iPractice? Dann wirf einen Blick auf die website.