Sorgen bewältigen

Kognitive Umstrukturierung (Video)

ūüß© Was ist kognitive Umstrukturierung?

 

Die kognitive Umstrukturierung ist ein Verfahren, das in der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT) eingesetzt wird, um Menschen dabei zu helfen, belastende Gedankenmuster zu erkennen, zu hinterfragen und schlie√ülich zu √§ndern. Dabei geht es darum, automatische, oft negative Gedanken, die zu starken Sorgen f√ľhren k√∂nnen, in ausgewogenere und konstruktivere Gedanken umzuwandeln. Indem wir lernen, unsere Gedanken neu zu ordnen, k√∂nnen wir unsere Sorgen besser bew√§ltigen und unser allgemeines emotionales Wohlbefinden steigern.

In diesem Video geht die OpenUp Psychologin Judith auf Folgendes ein:

ūü߆ Eine Einf√ľhrung in die kognitive Umstrukturierung und ihre Bedeutung f√ľr das Meistern von Sorgen.

 

‚Ěď Techniken zum Erkennen und Hinterfragen kognitiver Verzerrungen.

 

ūüĒĄ Strategien zur kognitiven Umstrukturierung, um negative Gedanken durch ausgewogene Perspektiven zu ersetzen.

ūüĖčÔłŹ Zeit zum √úben!

 

Dieses Handout f√ľhrt dich durch einen detaillierten Prozess der kognitiven Umstrukturierung mit einer Schritt-f√ľr-Schritt-Anleitung und einer praktischen √úbung. Somit kannst du die erlernten Techniken in dein t√§gliches Leben integrieren und deine Sorgen effektiver bew√§ltigen.

 

Kognitive Umstrukturierung praktizieren

ūüĎČ Nachdem wir uns mit der kognitiven Umstrukturierung besch√§ftigt haben, werden wir uns als N√§chstes mit der Bedeutung der sozialen Unterst√ľtzung beim Umgang mit Sorgen befassen.